Bildungsgrundlagen zur Bankgrundbildung

Bildungsgrundlagen zur Bankgrundbildung

Anpassungen der Teilfähigkeiten

Bei der ersten 5-Jahresüberprüfung nach Inkraftsetzung der Bildungsverordnung 2012 wurden Anpassungen der Teilfähigkeiten Bank- sowie Methoden-/Sozial-/ Selbstkompetenzen (MSS) festgelegt. Die Optimierungen wurden im entsprechenden Gremium „Arbeitsgruppe Bankgrundbildung“ in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Bankiervereinigung erarbeitet.

Die Anpassungen, welche per 1. August 2017 in Kraft sind, finden Sie in folgenden zwei Dokumenten:
 
Anpassungen Teilfähigkeiten per Juni 2017 (gelb markiert)

Anpassungen Teilfähigkeiten MSS per Juni 2017 (gelb markiert)

Abgeschlossene BEM-Ausbildung

Abgeschlossene BEM-Ausbildung

Wir gratulieren!

Die Praktikanten mit Start März 2016 haben ihre Ausbildung abgeschlossen. Von 70 Teilnehmenden in der Deutschschweiz hat lediglich eine Person die Prüfung nicht bestanden.

Die Notenschwankungen im Vergleich zu vergangenen Abschlussklassen bewegen sich im normalen Rahmen.






Mündlich

16-3: 4.77 (4.24 Simulation)

15-9: 4.74 (4.34 Simulation)

15-3: 4.75 (4.55 Simulation)

Schriftlich

16-3: 4.55

15-9: 4.63

15-3: 4.84 (dies war ein ausserordentlich starker Jahrgang)

Bring your own device

Bring your own device

Pilotstart März 2018

Im März 2018 starten wir den Pilot „Bring your own Device“ (BYOD). Die Praktikanten dürfen ihr eigenes, digitales Gerät im Unterricht verwenden. Dadurch werden die Medienkompetenzen erhöht und die Selbstverantwortung im Umgang mit digitalen Medien gefördert.

Erlaubt sind Tablets oder Laptops, die Marke spielt keine Rolle. Die Mindestanforderungen, welche die Geräte erfüllen müssen, teilen wir den Praktikanten im Begrüssungsbrief vorgängig mit.

Mündliche Abschlussprüfungen

Mündliche Abschlussprüfungen

Anmeldungen ab 17. Oktober 2017 möglich

Ab dem 17. Oktober 2017 können sich die Praktikanten mit Start September 2016 an die mündlichen Abschlussprüfungen anmelden.

Die Prüfungen finden in Zürich und Basel statt.

TOP