• Banking
  • Banking & Finance Essentials
  • Modulübersicht

Modulübersicht

Basic Module
811-BAN
Bankwesen
Februar
August
812-COM
Compliance
März
September
813-BDL
Basisdienst-leistungen
April
Oktober
814-FIN
Grundlagen Finanz-geschäft
Mai
Oktober
815-ANB
Anlageberatung
Juni
November
816-KRE
Grundlagen Kredit-geschäft
Juli
Dezember
817-KRP
Kredite an Private
August
Januar
818-VERK
Verkauf & Kommunikation
Juli
Januar
820-PBM
Prüfung Basic Module
September
Februar
Fernstudium möglich
Advanced Module
821-SNB
SNB & Wirtschaft
(2 Tage)
September
Februar
822-BOE
Börse
September
März
823-OPT
Optionen & Strukturierte Produkte
Oktober
April
824-INB
Investmentbanking
November
Mai
825-KRK
Kredite an Kommerzielle
Dezember
Juni
826-TRA
Trade Finance & Devisen
Januar
Juli
830-REP
Repetitionsmodul
Januar
Juli
840-ZERT
Zertifikatsprüfung
Februar
August
Fernstudium möglich
Medien-kompetenz
Going Digital Study
Vertiefung Medienkompetenz Umgang mit digitalen Devices im Unterricht / Studium
Durchführung für BFE-Besucher
Abendkurs 2-3 Stunden
September
März

Der Lernprozess erstreckt sich über den Präsenzkurs hinaus mit vor- und nachgelagerten Tätigkeiten. Die Teilnehmenden setzen sich vor dem Besuch des Präsenzkurses mit der zu behandelnden Thematik auseinander.

Modulprozess BFE

Vorbereitung & Vortest

Diese besteht aus einem Studium von Bankfachunterlagen, aus der Bearbeitung von verschiedenen Web-Based-Tools und in der Beantwortung von Leitfragen. Bei Fragen steht ein Forum zur Verfügung, das von Ausbildern betreut wird. Die Vorbereitungsunterlagen stehen Ihnen 35 Tage vor dem Präsenzkurs zur Verfügung. Als Abschluss der Vorbereitungstätigkeit absolvieren die Teilnehmenden einen Vortest mittels E-Learning. Das erfolgreiche Bestehen ermöglicht Ihnen den Besuch des Präsenzkurses. Dadurch ist sichergestellt, dass Mindestanforderungen an das Vorwissen der Teilnehmenden erfüllt sind.

Präsenzkurs

Am Präsenzkurs üben und vertiefen die Studierenden unter Anwendung von erweiterten Lehr- und Lernmethoden das erarbeitete Vorwissen. Bei der Gestaltung des Präsenzkurses anhand der didaktischen Prinzipien des Connected Learning wird den Anforderungen an erwachsenengerechte Bildung Rechnung getragen. Konkrete Übungsanlagen lassen praktische Erkenntnisse zu und bieten die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen durch Fehler zu lernen. Das memorierte Wissen ist gross, der Nutzen der Vorbereitungsaufträge kommt zum Tragen, indem das angeeignete Wissen auf einem höheren Niveau umgesetzt werden kann.

Nachbereitung & Schlusstest

Im Anschluss an den Präsenzkurs erledigen die Studierenden die Nachbereitungsaufträge. Sie repetieren die Inhalte, lösen Zusatzaufgaben, bearbeiten E-Learning-Tools und beenden die Sequenz mit einem Schlusstest. Bei Fragen stehen dieselben Mittel zur Verfügung wie in der Vorbereitungsphase. Damit ein Modul, bestehend aus der Vorbereitung, dem Präsenzkurs und der Nachbereitung, als erfolgreich bestanden gilt, müssen drei Elemente erfüllt sein: Der Lernende muss den Vortest und den Schlusstest bestanden sowie den Präsenzkurs besucht haben.